Birgit Wunstorf

Tiere begleiten mich mein ganzes Leben.
Ohne sie kann ich mir keinen Tag vorstellen!


Geboren wurde ich 1966 in Hamburg.
1978  begann ich zu fotografieren,
seit 2001 arbeite ich intensiv mit Hunden,
- nicht nur vor der Kamera.

Hundefotografie seit 2001

Bildung

Fotografin, Autodidakt seit 1978
Künstlerin
Dipl. Oec Troph
Grafik
Bauzeichnerin
Übungsleiterin im Hundesportverein

Hunde

Mein Mann und ich übernehmen seit 2001 zusätzlich zu unseren eigenen Hunden regelmässig Hunde für verschiedene Tierschutz-Vereine um sie auf ein neues Leben vorzubereiten und in gute Hände weiter zu vermitteln. 
Bisher folgende Rassen und deren Mixe: Retriever, Pointer, Deutsch Kurzhaar, Deutsch Drahthaar, English Setter, Irish Setter, Segugio, Dalmatiner, Bretone, Dackel, Schäferhund

Technik

Nikon D850 
Objektive
Blitzanlage
Workstation
Adobe Creativ Suite

Etwas mehr:

Seit 1978 schaue ich mir meine Umgebung auch durch die Kamera an. Begonnen mit einer uralten Analog Kamera, dann meiner ersten SpiegelreflexKamera über jahrelange Dunkelkammer Arbeit und intensive Ausflüge in die People und Street Fotografie bin ich 2001 bei meiner Leidenschaft HUNDE angekommen. 

Meine Liebe zum Tierschutz kombiniert mit meiner Faszination für Grafik und Lichtsetzung konnte nur da enden wo es beginnt für mich persönlich spannend zu werden - in der Studio Fotografie. 

In meinem jetzigen Studio, ein ehemaliger Pferdestall in einem Mannheimer Villenviertel, arbeite ich seit 2009 mit Hunden und manchmal noch mit Menschen vor der Kamera. 

Am Computer mit Hilfe von Lightroom und Photoshop aus den Roh(RAW)-Daten spannende Bilder heraus zu arbeiten erinnert mich an meine lange Zeit in der Dunkelkammer. Meine  Arbeit hört nicht auf wenn das Bild gemacht ist, die Nacharbeit ist ein wichtiger Teil meines Prozesses um ein Bild abzurunden. 

Seit 2001 beschäftige ich mich aktiv mit Hunden aus dem Tierschutz, als ich meinen ersten Hund aus dem Tierheim übernahm. Gleichzeitig nahm ich als Gassigeherin weitere Hunde aus dem Tierheim mit auf meine Spaziergänge. Um noch mehr zu helfen fotografierte ich für das Tierheim regelmässig Vermittlungstiere für deren Homepage.

Ab 2005 begann ich meine Arbeit auszuweiten und fuhr für einen deutschlandweit tätigen Jagdhunde-Tierschutzverein auch weite Strecken um vor Ort Jagdhunde für die Vermittlung zu portraitieren. Dadurch konnte ich oft helfen Hunde zu vermitteln. 

Meine Kenntnisse über Hunde habe ich mit den Jahren durch etliche Pflegehunde für mehrere Tierschutzvereine, eigene Tierschutz-Hunde, langjährige Vereinsarbeit als Hundeführerin und Übungsleiterin im Hundesport und Begleiten jagdlich orientierter Hundeführer verfeinert.

Seit 2012 haben wir unser eigenes Häuschen - eine Art Künstlerhaus mit Hunden die immer und überall dabei sind. 

Hier (oben) ist tatsächlich mein 2001  allererstes bewusst gemachtes Hundefoto. Während eines Shootings legte sich mein erster Hund Nico wie selbstverständlich zum Model - der Beginn meiner Hundefotografie!

Seit dem habe ich mich von der Studio Arbeit mit Menschen immer mehr der Fotografie mit dem Hund gewidmet. Auf vielen meiner Fotoshootings, auch zu anderen Locations, hat mich auch mein PointerRüde Ollie begleitet, der genau wie Nico (oben) dann oft zusammen mit den Menschen von mir abgelichtet wurde. Es war eine tolle Zeit. 

Mittlerweile bündeln sich alle meine Ideen und Erfahrungen in der Studio Fotografie mit und um die Hunde. Ein Ziel für das ich einen langen Weg zurück gelegt habe.